Der Peugeot 208 - Die Presse über uns

e-208 - Der Neue bleibt ein sympathisches Kerlchen

Vier Sterne erhielt der neue Peugeot e-208 nach einem Test von „autoBILD“ (Ausgabe 48/2023). „Der e-208 ist sportlich, ohne Aufhebens drum zu machen. Die sinkenden Preise werden den Verkauf nicht schaden. Und keine Angst: Es gibt ihn weiterhin in zivileren Farben“, urteilt das Magazin. Der e-208 bleibe ein sympatisches Kerlchen.
Mit über 9.400 Autos seien im Jahr 2022 zwei Drittel aller neu zugelassenen 208-Modelle vollelektrisch gewesen, auch er sei also sehr beliebt gewesen. Der Neue werde sogar günstiger, der Einstiegspreis sinke von 39.100 auf 34.475 Euro. Ein Teil dieser Preisdifferenz mache zwar aus, dass schlüsselloser Start und Sitzheizung nun extra geordert werden müssen. Aber damit blieben noch rund 4.000 Euro Preisvorteil übrig.
„Künftig gibt es den e-208 alternativ auch mit dem geupdateten Antriebsstrang, den auch der neue e-308 und der Opel Corsa Electric unter der Haube tragen. Macht dann 156 statt 136 PS, 270 statt 260 Newtonmeter und, dank einer neu entwickelten Batterie mit geringfügig höherer Energiedichte, 51 statt 50 Kilowattstunden brutto“, erläutert „autoBILD“.
Auf Probefahrt wirke der e-208 quietschfidel. Von der Ampel weg tauge er zum GTI-Gegener, sei auf Tempo 100 mit 8,3 Sekunden immer noch flott - und das ganz ohne künstliche akustische Unterstützung im Innenraum. Moderate 1530 Kilogramm Leergewicht und der niedrige Schwerpunkt würden in den Kurven helfen, die leichtgängige und gefühllose Lenkung zu verzeihen. Im Gegensatz zum größeren e-308 höre man den E-Motor leise sirren, was aber kaum auffalle. Der neue Motor soll dabei noch eine Kilowattstunde sparsamer sein als der ältere, schwächere: 14,0 kW/h pro 100 km gebe Peugeot an, der Bordcomputer attestierte den Testern eher um die 16. Mache also realistische 300 Kilometer Reichweite. Bei den Leistungen bleibe alles gleich: Wer dreiphasig mit 11 statt 7,4 kW DC-Laden möchte, zahle 1.150 Euro Aufschlag.
„Daneben hat Peugeot natürlich auch typische Modellpflege-Aktivitäten betrieben. Vorn wanderten die Krallen vom Hauptscheinwerfer ins Tagfahrlicht, der breitere Grill beherbergt das neue Logo, die Grafik der Rückleuchten wurde neu gestaltet. Innen gibt es Carplay und Android Auto kabellos sowie einen neuen Wählhebel. Eine Wärmepumpe ist beim 156-PS-Antrieb nicht Serie, muss mit 450 Euro extra bezahlt werden. Los geht es dafür nun auch hier bereits ab 36.325 Euro. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Dezember 2023)

208 - Facelift mit frischer Optik und mehr Leistung

Peugeot verpasst dem 208 ein Facelift - mit frischer Optik, mehr Leistung und Reichweite für den vollelektrischen e-208. Das berichtet „autoBILD“ (Ausgabe 28/2023). Ab November 2023 soll die neueste Generation, die es in den Versionen Active, Allure und GT geben wird, verfügbar sein.
„Erst mal der Blick von außen: Drei Tagfahr-Scheinwerfer ziehen sich nun beim 208 beinahe bis zum unteren Rand der Schürze. Dazu hat der Grill eine andere Struktur erhalten, die einen sportlicheren und schnittigeren Eindruck vermitteln soll“, heißt es in dem Bericht.
Auch die Lichtsignatur am Heck sei angepasst worden. Peugeot hatte sich bei Vorstellung des neuen Kleinwagens für die knallige Lackierung Agueda Gelb entschieden. Die sei nicht nur auffällig, sondern auch brandneu im Portfolio. Genau wie das dezentere Selenium Grau. Wer lieber bei Altbekanntem bleiben möchte, könne zwischen fünf weiteren Farben wählen, passend dazu gebe es 16- oder 17-Zoll-Leichtmetallräder. In den Versionen Allure und GT präsentiere sich über dem Peugeot-typisch sehr kleinen, oben und unten abgeflachten Lenkrad das 10-Zoll-Digitalcockpit. Die Aktiv-Version bleibe analog - zumindest in der Basis, so „autoBILD“. Das 10-Zoll-Display auf der Mittelkonsole komme dafür serienmäßig, die Toggle-Switch-Schalter unter dem Touchscreen würden erhalten bleiben.
„Motorisch wird wohl für die meisten etwas dabei sein, denn Peugeot bringt den 208 in voller Bandbreite: als Verbrenner, Vollhybrid und als Elektroauto. Der aktuelle  e-208 schafft bis zu 362 WLTP-Kilometer, der neue soll dann rund 400 Kilometer weit kommen. Ebenfalls steigen wird die Leistung - auf 156 PS“, berichtet „autoBILD“. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, August 2023)

 

 

 

 

 

Downloads

Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km, nach WLTP-Messmethode):
Benzin: 6,5 - 4,1

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 120 -105


Stromverbrauch (kombiniert, kWh./100 km): 14,5 - 14,0 kWh
co2-Emission (kombiniert, gr./km): Strom: 0

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Ihr Kontakt zu uns:

Autohaus Falkenhahn GmbH

Borscher Str. 21
36419 Geisa

Unsere Öffnungszeiten

Verkauf

Montag bis Freitag

9.00 - 18.00 Uhr

Samstag

9.00 - 13.00 Uhr

Service

Montag bis Donnerstag

7.30 - 12.30 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr

Freitag

7.30 - 12.30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Samstag

9.00 - 13.00 Uhr

Teile & Zubehör

Montag bis Donnerstag

7.30 - 12.30 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr

Freitag

7.30 - 12.30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Samstag

9:00 - 13:00 Uhr

Tankstelle

Montag bis Freitag

6.00 - 21.00 Uhr

Samstag

7.00 - 21.00 Uhr

Sonntag

08.00 - 21.00 Uhr

Autohaus Falkenhahn GmbH
Borscher Str. 21, 36419 Geisa
Kartenausschnitt Autohaus Falkenhahn GmbH
Zustimmung erforderlich
Für die Aktivierung der Karten- und Navigationsdienste ist Ihre Zustimmung zu den Datenschutzrichtlinien vom Drittanbieter Google LLC erforderlich.